9. Mai 2013

"Grimm" von Christoph Marzi

Originaltitel: Grimm
Autor:
Christoph Marzi
Preis:
17,99€
Seiten:
560 Seiten 
Reihe:
Einzelband

Zum Inhalt
Vesper Gold, Tochter der weltberühmten Pianistin Margo Gold und des berühmten Regisseurs Maxime Gold, wohnt seit ein paar Monaten in Hamburg und schneidert in ihrer Freizeit für ein Theater.
Plötzlich stirbt ihr Vater unter mysteriösen Umständen und sie wird von einem Mann verfolgt. Als sie sich am Tag darauf mit ihrer Mutter treffen möchte, erkennt sie, dass auch diese tot ist und wird darauf von einem seltsamen Wolf gejagt. Nachdem sie ihm entkommen ist, erhält sie eine Nachricht von ihrem Vater: Ein Ring, ein Schlüssel und eine Warnung: "Hüte dich von den Wölfen. Und dem, was ihnen folgt."
Währenddessen fallen alle Kinder in Europa in eine Art Tiefschlaf und keiner weiß einen Rat. Auf ihrer Suche nach Antworten trifft Vesper auf Leander Nachtsheim, der ebenfalls einen Schlüssel besitzt.
Verfolgt von düsteren Wesen betreten die beiden eine Welt, in der Geschichten lebendig zu werden scheinen. Eine Welt , die sie verstehen müssen, bevor sich die Gegenwart auf ewig verändert. Denn das, was die Brüder Grimm einst mit Worten zu bannen suchten, ist aufs neue erwacht ...

Meinung:
Das Buch hat mir mein Geschichtslehrer ausgeliehen. Drei oder vier Monate stand es unberührt im Regal, bis ich mich überwunden habe, dabei gehört Christoph Marzi zu meinen Lieblingsautoren. Aber als ich es erstmal in der Hand hatte, konnte ich es nicht mehr weglegen, denn das Buch ist absolut fesselnd!
Bei Büchern, die mich inhaltlich nicht so ganz überzeugt haben, fällt es mir schwer, viel dazu zu sagen. Aber der Schreibstil ist großartig.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten