21. Mai 2013

"Erweckt" von Rebecca Lim

Kurzrezension
Originaltitel: Exile
Autor: Rebecca Lim
Deutscher Titel: Mercy - Erweckt
Preis: 14,99€
Seiten: 256 Seiten 
Reihe: Mercy Band 2 (Rezi Band 1)

Zum Inhalt:
Mercy ist wieder in einem anderen Körper. Im Körper von Lela, in Australien, weit entfernt von ihrem Körper davor.
Luc hat ihr aufgetragen, Ryan zu finden und zu ihm zu gehen, denn dann kann Luc sie finden.
Währenddessen jobbt sie als  Lela in einem Café, in dem es nicht so ruhig zugeht wie es in einem Café sein sollte, und schafft es über das Internet Kontakt zu ihrer großen Liebe Ryan aufzunehmen. Doch dann geschehen unerwartete Dinge ...

Meinung:
Den zweiten Band der Mercy-Reihe fand ich nur fast so gut wie den ersten.
Mercy wusste erst nicht, womit sie Lelas Leben verbessern könnte. Einfach nur ihr Liebesleben würde nicht reichen, denn bei ihr geht es immer um Leben und Tod. Das fand ich ziemlich selbstbemitleidend. Sie hatte zwar recht, aber Selbstmitleid finde ich wirklich ätzend.
Sie entdeckt eine neue Seite an Luc, was ihr richtig Sorgen bereitet. Ich weiß immer noch nicht, was ich von ihm halten soll. Aber ich habe da so einen Verdacht, wer er sein könnte ...
Ich habe es in ungefähr drei Stunden durchgelesen und fand: Es ist nicht so viel passiert. Es war zwar nicht langweilig und Mercy hat ein bisschen etwas über sich herausgefunden, aber ich glaube nicht, dass es etwas gab, der für die weitere Handlung relevant ist.

Bewertung: 
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten