7. August 2013

"Ruf der verlorenen Seelen" von Kimberly Derting

Kurzrezension
Originaltitel: Desires of the Death
Autor: Kimberly Derting
Deutscher Titel: Ruf der verlorenen Seelen
Preis: 16,95 € 
Seiten: 345 Seiten
Reihe: Bodyfinder Band2 (Rezi Band 1)

Zum Inhalt:
Als Violet mit ihrer besten Freundin in Seattle ist, erspürt sie einen Toten. Für FBI-Agentin Sara Priest ist klar, dass Violet unmöglich hätte wissen können, dass sich in dem Container eine Leiche befand.
Violet wird gebeten, bei den Ermittlungen zu helfen, doch wie kann sie das tun, ohne zu viel von ihrer Gabe preiszugeben?
Währenddessen ahnt sie, dass jemand ihr Böses tun will. Eine tote Katze, eine unheimliche Nachricht, nächtliche Anrufe...
Dabei ist neben ihrem Leben auch noch ihre Beziehung zu Jay in Gefahr.

Meinung:
Ich fand das Buch fast genauso gut wie Band 1, wobei ich sagen muss, dass ich hier das Cover nicht so schön finde.Ich verstehe auch nicht, warum es ein Psychothriller sein soll. Mir kam es vor wie ein ganz normaler Thriller.
Violet war mir weiterhin sympathisch. Sie hat zwar mit Toten zu tun, aber auch mit gewöhnlichen Jugendlichen und die Sache mit den ... "Todesdrohungen" hat ihr ganz schön zugesetzt, aber sie ist dennoch gut damit umgegangen.
Dazu ist in dem Buch ein neuer männlicher Charakter aufgetaucht: Rafe. Er arbeitet beim FBI, und ich bin mir sicher, dass da noch mehr dahintersteckt.
Bin schon sehr gespannt auf Band 3!

Bewertung:
 

Keine Kommentare:

Kommentar posten