18. September 2022

[Rezension] "Lady Smoke" von Laura Sebastian

Autor: Laura Sebastian
Sprecher: Janin Stenzel
Originaltitel: Lady Smoke
Deutscher Titel: Lady Smoke
Erscheinungsdatum: 23. September 2019
Preis: 25,95€ (Audible)(Verlag)
Laufzeit: 15 Stunden 51 Minuten (ungekürzt)
Verlag: der Hörverlag
Reihe: Ash Princess Reihe #2
#1 Ash Princess
#2 Lady Smoke
#3 Ember Queen
→ Zur Hörprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *der Hörverlag*!
Enthält Spoiler zum Vorgänger!


Die grandiose Fantasy-Trilogie geht weiter! Zehn Jahre ist es her, seit die Kalovaxianer die Insel Astrea eroberten und ihre Bewohner versklavten. Doch Theodosia, der entmachteten Kronerbin, gelang die Flucht. Nun ruht die Hoffnung ihres Volks allein auf Theo. Um militärische Verbündete zu finden, plant sie eine strategische Hochzeit. Obwohl sie sich hin- und hergerissen fühlt zwischen dem attraktiven Kalovaxianer-Prinzen Soeren und dem Rebellen Blaise. Doch als ein kaltblütiger Mörder unter den Heiratsanwärtern wütet, gerät auch Theos Leben in Gefahr. [Quelle: penguinrandomhouse.de]

Theo ist aus den Fängen der Kalovaxianer entkommen, aber frei ist sie noch lange nicht und Astrea ist immer noch unter der Herrschaft des tyrannischen Königs. Nun muss Theo versuchen, starke Verbündete zu finden, um ihr Volk zu befreien.

Auch wenn sie schon Königin ist, haben andere noch viel Macht über sie und sie muss sich weiter verstellen und Spielchen spielen, um Bündnisse zu schmieden. Jedes Reich denkt nur an sich und seine eigenen Vorteile, keiner denkt an das Wohl der Menschen, die seit Jahren von den Kalovaxianern  unterdrückt werden und dass sie es verdienen, gerettet zu werden. Theo und ihre Freunde hingegen haben ein klares Ziel vor Augen, doch die Wege dorthin sind voller Abzweigungen und neuer Herausforderungen. Theos Tante hat sich außerhalb von Astrea ein Leben aufgebaut und ist eine bekannte Piratin, die Theo zwar unterstützt, sich ihr aber auch nicht so richtig unterordnen will.

Obwohl sie dem König entkommen ist, hat Theo das Gefühl, noch so viele Hürden meistern zu müssen, dabei scheinen die nächsten Schritte so offensichtlich, wenn sie nur mehr Hilfe hätten. Die ganze Situation ist wirklich frustrierend für sie, aber sie ist hoffnungsvoll, entschlossen und lässt sich von den Schwierigkeiten in ihrem Leben nicht so schnell aus der Ruhe bringen, weil sie schon so viel schlimmeres durchmachen musste.

Theo ist frei, aber Soeren nicht. Die Beziehung zwischen den beiden ist sehr kompliziert, weil sie ihn belogen, verraten und beinahe umgebracht hat, außerdem ist er nun mal der Sohn ihres größten Feindes. Aber da sind auch Gefühle, die nicht nur vorgespielt waren und trotz seiner Gefangennahme ist Soeren immer noch der gleiche freundliche Prinz, der in diesem Buch mein liebster Charakter war. 

Wir mussten aus Astrea fliehen, aber in diesem Buch geht es an einem anderen Hof ähnlich weiter: Intrigen, falsche Spielchen, Magie und Liebe bieten eine sehr spannende Story. Beim ersten Band empfand ich die gefangene, starke Prinzessin als sehr originell, und auch wenn wir sie hier immer noch haben und ihr Abenteuer mich auch in diesem Buch wieder überzeugen konnte, hat es mich nicht ganz so umgehauen wie beim Vorgänger.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen