31. Oktober 2013

[Rezension] "Celaenas Geschichte" von Sarah J. Maas

Bevor ich das Buch "Throne of Glass" lese, wollte ich die Vorgeschichten lesen. Die ersten beiden habe ich auf Deutsch gelesen, auf den Rest konnte ich nicht warten und deswegen habe ich sie auf Englisch gekauft. Und nun werde ich alle Teile für euch rezensieren.

0,00 € (Amazon)
Teil 1:
Inhalt:
Celaena Sardothien ist die berüchtigste Assassinin Adarlans und im Auftrag ihres Meisters soll sie bei einem Piratenlord die Schuld eintreiben. Doch er bezahlt nicht mit Geld. Celaena soll bei ihm Sklaven abholen, dabei ist sie vollkommen gegen Sklaverei. Sie möchte die Sklaven befreien - und riskiert dabei alles ...

Meinung:
Bei dem Cover denke ich nicht unbedingt an eine Assassinin, aber es passt zu Celaena, weil sie Schmuck und Luxus mag. Ich fand es schon beeindruckend, dass sie so eine gefürchtete Person ist, obwohl sie noch so jung ist, was wegen ihrer Maske keiner weiß. Aber Celaena ist nicht eiskalt, wie man es bei einem Mörder erwartet. Sie hat wirklich ein Herz und möchte nicht, dass den Unschuldigen etwas zustößt. Auch Sam, den jungen Assassinen, der sie begleitet, mag ich gerne. Celaena sieht ihn am Anfang als Rivale, aber später mag sie ihn echt gerne :)
0,99 € (Amazon)

Teil 2: 
Rezension erhält Spoiler zum Vorgänger!
Inhalt:
Als Strafe für ihre Tat in Skulls Bay schickte Arobynn Celaena ins Red Desert, um sich dort von den Sessiz Suikast , den Schweigenden Assassinen, ausbilden zu lassen, um eine noch gefährlichere Mörderin zu werden, als sie es schon ist. Und auch in der Wüste gibt es Gefahren, mit denen ein Assassine fertig werden muss ...

Meinung:
Im zweiten Teil gefiel mir Celaena wieder sehr gut, weil sie einfach immer wieder ihre Stärke beweist. Sie ist allein unter Fremden und trotzdem lässt sie sich nicht unterkriegen.
Ihre neue Freundin Ansel ist zwar nett, aber manchmal ein wenig seltsam und ich hab sie nie durchschauen können.
Ich fand auch sehr schön, wie Celaena nach und nach ihre Gefühle verstanden hat, die der Leser sofort verseht ;) Bei diesem E-Short hat mich vor allem das Ende mitgenommen, dass unerwartet und unglaublich war.
erscheint Januar 2014
Teil 3:
Rezension erhält Spoiler zu den Vorgängern!
Inhalt:
Celaena kehrt zurück nach Rifthold. Zurück zu Arobynn, der wohl bereut, was er ihr angetan hat, und zurück zu Sam, für den sie nun mehr empfindet als früher. Und auch schon bald bekommt sie einen Auftrag, durch den die Sklaverei bekämpft wird. Doch sie bemerkt, dass noch mehr dahinter steckt ...

Meinung:
Arobynn verwirrt einen Leser wirklich! Nie weiß ich, was seine Absichten sind. Oder was er für ein Kerl ist, was sind seine Ziele,  usw. Deswegen mochte ich ihn nicht. Für Celaena ist er der Meister, aber auch ihr Vertrauen ist gebrochen.
Auch ihre Beziehung zu Sam hat sich geändert, weil sie ihn nicht mehr als Rivale sieht. Es ist wirklich süß mitzulesen.


erscheint März 2014
Teil 4:  
Rezension erhält Spoiler zu den Vorgängern! 
Inhalt:
Celaena hat sich und ihren Geliebten Sam von Arobynns Schuld freigekauft, und nun möchten sie die Stadt verlassen, um ihrem Meister entgültig zu entkommen, doch dafür müssen sie noch einen letzten Auftrag annehmen. Und dieser Auftrag ist gefährlicher als jeder zuvor ...

Meinung:
Leider der letzte Teil der Vorgeschichten vor Throne of Glass ...
Celaena hat Arobynn verlassen und nun haben sie und Sam so gut wie kein Geld. Aber Celaena mag Luxus immer noch  sehr gerne ... Das stellt natürlich ein Problem dar :/
In diesem Ban dwird Celaena an ihre grenzen getrieben und es ist schon sehr traurig und furchtbar, alles, was in diesem vierten E-Short geschieht. Ich habe fast die ganze Zeit mit ihnen gelitten und das Ende hat mir das Herz gebrochen, auch wenn ich wusste, das das geschehen würde.

Fazit für alle vier:
Man erfährt alles, was vor Throne of Glass passiert ist und einige Sachen aus dem Buch sind keine Rätsel mehr. Man lernt Celaena besser kennen und erfährt viel über ihre Vergangenheit, aber längst nicht alles. Sie haben mir alle gut gefallen und ich empfehle sie jedem, der Throne of Glass gelesen hat oder noch lesen möchte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten