30. Mai 2019

[Rezension] "Forbidden Lovers - Fesselnde Begierde" von Shelly Bell

Autor: Shelly Bell
Originaltitel: His To Claim
Deutscher Titel:
 Fesselnde Begierde
Erscheinungsdatum:
1. Januar 2019
Preis: 6,99 € (Amazon)(Verlag)
Seiten: 373 Seiten
Verlag:
 LYX
Reihe:
 Forbidden Lovers #2

#1 At His Mercy / Fesselndes Verlangen
#2 His To Claim / Fesselnde Begierde
#3 For His Pleasure / 

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Netgalley.de* und *Bastei Lübbe - LYX*!
Ryder McKay hat schon einige Erfahrungen mit Frauen gesammelt und ist eigentlich nicht so leicht hinters Licht zu führen. Bis er nach einer heißen Nacht aufwacht und bemerkt, dass sein One-Night-Stand ihm geheime Firmenunterlagen geklaut hat. Als diese Unterlagen dann auch noch in den Händen seines größten Rivalen – seines Vaters – auftauchen, ist sich Ryder sicher, dass Jane ihn bewusst verführt und betrogen hat. Doch als er ihr ein Jahr später unerwartet bei einer Familienzusammenkunft wieder begegnet, weiß er nicht, welchem Impuls er nachgeben soll: Jane aus dem Weg zu gehen – oder ihre gemeinsame Nacht zu wiederholen. [Quelle: luebbe.de]

Die Beziehung von Ryder und Jane ist komplizierter als man zunächst glaubt. 
Ryder liegt viel an seinem Unternehmen, daher regt er sich auch sehr über die geklauten Unterlagen auf und will unbedingt von Jane erfahren, warum sie ihn bestohlen hat. Aber das ist eine halbherzige Ausrede, denn er will ihr einfach nah sein und sein berufliches Interesse ist beinahe nebensächlich.

Jane hatte zwar eine schwierige Kindheit, aber sie geht doch ziemlich blauäugig durch das Leben. Ryder will sie vor seinem böswilligen Vater beschützen, aber da Jane diesen eigentlich ziemlich gern hat, reagiert sie da gar nicht gut drauf. Sie ist eine selbstständige Frau und will sich nichts vorschreiben lassen, und dazu wirken Ryders Warnungen aus ihrer Perspektive auch einfach lächerlich und ungerechtfertigt, sodass sie ihr nur noch mehr gegen den Strich gehen.
Sie ist außerdem nicht nur stark und selbstbewusst, sondern auch leidenschaftlich und liebenswert.

Die beiden waren von Anfang an ziemlich wild aufeinander und können trotz der Umstände nicht ihre Gefühle leugnen, und ihre Lust sowieso nicht. Obwohl sie schnell zueinander finden, erleben sie noch verschiedene Dinge zusammen, die ihre Beziehung glaubwürdig macht und die Geschichte insgesamt einfach schöner.
Das Buch war nicht nur romantisch, es war mit den Aufregungen über die Arbeit und den komplizierten Familienbeziehungen auch ziemlich spannend. Ich hatte es eigentlich nicht erwartet, aber ähnlich wie beim ersten Band konnte mich auch das Ende wieder positiv überraschen.
Teilweise gab es mir hier etwas zu viele Zufälle, aber so muss das wohl sein ... Ich kann damit leben :D

"Forbidden Lovers - Fesselnde Begierde" konnte mich mit einer schönen und glaubwürdigen Liebesgeschichte und einer guten Portion Spannung überzeugen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten