28. August 2020

[Rezension] "Celestial City - Akademie der Engel - Jahr 1" von Leia Stone

Autor: Leia Stone
Originaltitel: Fallen Academy: Year One
Deutscher Titel:
 Akademie der Engel - Jahr 1
Erscheinungsdatum:
 28. August 2020
Preis: 17,00€ (Amazon)(Verlag)
Seiten:
368 Seiten
Verlag:
 ONE
Reihe:
 Celestial City - Akademie der Engel #1

#1 Year One / Jahr 1
#2 Year Two / Jahr 2
#3 Year Three / ?
#3.5 Year Three And A Half / ?
#4 Year Four / ?
→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Lübbe - ONE*!

Als pechschwarze Flügel aus Brielles Rücken wachsen, ist klar, dass etwas völlig falsch läuft. Kann es sein, dass in ihr ein Dämon schlummert? Dennoch wird sie an der Fallen Academy der Engel aufgenommen. Mit ihren schwarzen Flügeln ist sie dort allerdings eine Außenseiterin. Da hilft es auch nicht, dass der attraktive Lincoln Grey ihr das Leben noch schwerer macht. Dann wird ihre Zugehörigkeit an der Academy von höchster Stelle angezweifelt, und damit ist das Chaos für Brielle perfekt ... [Quelle: luebbe.de]

Engel und Dämonen haben die Erde belagert und manchen Menschen besondere Fähigkeiten geschenkt, die sich ab ihrem 18. Geburtstag zeigen können. Um ihre Fähigkeiten beherrschen zu können, gehen sie auf die Fallen Academy der Engel ... oder auf die Tainted Akademy der Dämonen.

Dass Brielle etwas Besonderes ist, weiß man schon, als ihr die einzigartigen schwarzen Flügel wachsen und da hört es auch noch nicht auf. Eigentlich wusste sie schon, wie der Rest ihres Lebens aussehen würde, aber die Flügel waren ja auch nicht gerade geplant. Aber ob das jetzt eine gute Veränderung ist? An der Fallen Academy wird sie als Außenseiterin gesehen, aber ihre Fähigkeiten machen sie für Dämonen sehr wertvoll, was sie wieder in Gefahr bringt. 

Brielle fand ich schon ziemlich großartig, auch wenn sie manchmal etwas zu leichtsinnig handelt. Sie ist eine treue Seele, kümmert sich um Freunde und Familie und verfällt auch mal in Schwärmerei, wenn es um Lincoln geht. Der ist auch definitiv ein Highlight, auch wenn er meist eher abweisend ist, sieht man auch bei ihm schnell das gute Herz. Und dazu ist er natürlich auch so ein toller Kämpfer und sieht auch so gut aus. Aber es ist die Brielle-Lincoln-Kombi, die die zwei so unterhaltsam macht.

Der Engelfall betrifft wohl schon die ganze Welt, aber das ganze Drama spielt sich in Los Angeles ab. Ich würde in den Fortsetzungen sehr gerne sehen, wie es außerhalb so aussieht! Manchmal fand ich es ein klein bisschen zu vorhersehbar, oft lief mir alles zu glatt. Ich hätte auch gern noch mehr von der Ausbildung gesehen, aber die Geschichte wird eher von ein paar großen Veranstaltungen dominiert und es gibt auch große Zeitsprünge.

Man merkt also schon, es gibt schon ein paar Punkte, die mich nicht ganz überzeugen konnten. Trotzdem hat mir das Buch unglaublich gut gefallen! Ich mochte die Charaktere, die Engel und vor allem den Humor - mehr als einmal musste ich kichern oder sogar laut lachen. Manchmal ist es ganz jugendbuchmäßig kitschig, aber das hat auch einfach zum Rest des Buches gepasst.

Der Krieg zwischen Licht und Dunkelheit ist zwar eigentlich gefährlich und es gibt auch viele spannende Szenen, aber sonst nimmt sich das Buch auch nicht zu ernst, daher haben mich die paar Dinge auch nicht so sehr gestört und ich konnte das Buch genießen. Die volle Punktzahl bekommt es nur deswegen nicht, weil ich finde, dass das Buch sein Potenzial nicht voll nutzt und in mancher Hinsicht schon etwas oberflächlich bleibt.

"Celestial City: Akademie der Engel - Jahr 1" hat mir wirklich sehr gut gefallen. Es ist sowohl spannend als auch magisch und auch definitiv unterhaltsam. Auch die Charaktere habe ich schnell ins Herz geschlossen. Ich denke, da ist noch Potenzial für mehr und ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzungen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten