7. Juni 2020

[Rezension] "Die Chroniken der Hoffnung - Der Ruf der Rache" von Mary E. Pearson

Autor: Mary E. Pearson
Originaltitel: Vow of Thieves
Deutscher Titel:
 Der Ruf der Rache
Erscheinungsdatum: 
28. Februar 2020
Preis: 18,00€ (Amazon)(Verlag)
Seiten:
576 Seiten
Verlag:
 Bastei Lübbe - One
Reihe:
 Die Chroniken der Hoffnung #2

#1 Dance of Thieves / Der Klang der Täuschung
#2 Vow of Thieves / Der Ruf der Rache
→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Bastei Lübbe - One*!
Enthält Spoiler zum Vorgänger!

Endlich müssen sich Kazi und Jase nicht mehr verstecken. Sie fühlen sich stärker als jemals zuvor, bereit für ein neues Leben. Doch auf dem Weg nach Hause geraten sie in einen Hinterhalt und werden auseinandergerissen. Während sie nicht wissen, ob der andere noch lebt, müssen sie kluge Entscheidungen treffen: Wer ist Feind, wer Verbündeter? Vom Tod bedroht, setzen sie alles daran, ihre Freiheit zurückzuerlangen – um endlich ihre Liebe leben zu können. [Quelle: luebbe.de]

Der Start ins Buch war eher langweilig, weil erstmal die Heimreise von Jase und Kazi ansteht und meiner Meinung nach zieht sich das mit Geheimnissen, Überlegungen und Wünschen schon etwas in die Länge. Der Einstieg fiel mir daher nicht so leicht, auch wenn es das erste Buch schon gut rekapituliert hat, aber als es dann erstmal losging, habe ich den Rest ziemlich schnell gelesen.

In Höllenrachen hat sich eine ganze Menge verändert. Durch einen Hinterhalt werden Kazi und Jase getrennt und kämpfen getrennt voneinander um ihr Leben und für ihre Liebe - und natürlich für das Volk und die Familie Ballenger. Während Kazi ihre Fähigkeiten als Spionin unter Beweis stellen muss, kämpft Patrei Jase erst einmal ums Überleben. Beide tragen eine große Last auf ihren Schultern und haben so viel Verantwortung, dass sie mehr um jeden anderen kämpfen, bevor sie selbst dran sind.

Die Geschichte wird gut abgerundet, offene Fragen werden geklärt und viele Charaktere bekommen die Zeit und Entwicklung, die sie verdienen. Ich fand das Buch fast durchgehend spannend, mit dem Versteckspiel und gefährlichen Spionage-Aktionen, Intrigen, Geheimnissen und authentischen Bösewichten. Die Liebesgeschichte von Kazi und Jase wurde mir manchmal ein bisschen zu viel, aber sie trotzdem gut zu der ernsten Situation. Das Ende war mir dann etwas zu kitschig und ähnlich langgezogen wie der Anfang des Buches. 

Insgesamt hat mir "Der Ruf der Rache" wirklich gut gefallen. Anfang und Ende haben sich etwas gezogen, doch der Mittelteil war sehr spannend und insgesamt war es ein sehr guter Abschluss für die Reihe, der alles schön abgerundet hat.

Keine Kommentare:

Kommentar posten