21. Juli 2019

[Rezension] "Dark Elements - Glühende Gefühle" von Jennifer L. Armentrout

Autor: Jennifer L. Armentrout
Originaltitel: Storm and Fury
Deutscher Titel:
 Glühende Gefühle
Erscheinungsdatum: 
9. Juli 2019
Preis: 17,00 € (Amazon)(Verlag)
Seiten: 
 Seiten
Verlag:
 HarperCollins Germany
Reihe:
 Dark Elements #4, The Harbringer #1

#0.5 Bitter Sweet Love / Bittersüße Tränen
#1 White Hot Kiss / Steinerne Schwingen
#2 Stone Cold Touch / Eiskalte Sehnsucht
#3 Every Last Breath / Sehnsuchtsvolle Berührung
#4 (#1) Storm and Fury / Glühende Gefühle
#5 (#2) ?
→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *HarperCollins Germany*!
Zayne hat viel durchgemacht: Der attraktive Gargoyle-Wächter mit den eisblauen Augen hat seine große Liebe Layla an den Dämonenprinzen Roth verloren, und sein Vater ist im Kampf gefallen. Doch Zayne kann sich nicht länger in seinem Schmerz vergraben, denn ein unbekanntes Wesen macht Jagd auf die Wächter. Um diese Bedrohung aufzuhalten, wendet er sich an einen anderen Gargoyle-Clan. Zu seiner Überraschung lebt dort eine Sterbliche - Trinity, bei der sein Herz wieder etwas fühlt. Aber sie umgibt ein Geheimnis. Hängt es womöglich mit den Angriffen auf die Gargoyles zusammen? [Quelle: harpercollins.de]

Erstmal ein total wichtiger Punkt: Der Klappentext weckt falsche Erwartungen.
Dort steht Zayne im Mittelpunkt und da dachte ich dann, er hätte auch zumindest eine eigene Perspektive, denn die Autorin schreibt ja auch mal Bücher mit mehreren Perspektiven. Aber nein, wir folgen in diesem Buch ausschließlich Trinitys Geschichte. Da frage ich mich, wieso man sich für so einen Klappentext entschieden hat, Fans der anderen Reihe lesen das Buch doch so oder so ;)

Also endlich mal ein paar Informationen zu Trinity: Sie ist kein Wächter, aber auch keine Sterbliche. Sie ist mächtig, aber auch eine Zielscheibe, denn sie ist eine Bedrohung und noch viel mehr.
Und sie fühlt sich eingesperrt, denn das ist sie. Außer einigen wenigen Vertrauten hat sie niemanden und sehnt sich nach einem normalen Leben, das sie aber nicht haben kann. Sie soll ständig beschützt werden, aber Trinity hat ihren eigenen Kopf und hat auch keine Lust, die hilflose Prinzessin zu spielen.

Zayne war für mich immer nur die zweite Geige, aber ich wollte natürlich trotzdem mehr aus der Welt der Wächter und Dämonen lesen - auch in der Hoffnung, Layla und Roth wiederzusehen. Man merkt Zayne schnell an, dass er noch nicht ganz über die Sache mit Layla hinweg ist. Wenn sie erwähnt wird, reagiert er sehr abweisend und verschlossen.

Doch er zeigt auch großes Interesse an der lieben Trinity, und Trinity findet ihn sowieso zum Anbeißen, sieht aber keine Chance für sie beide, denn Wächter daten nur andere Wächter .. oder?

Ich denke, man könnte dieses Buch auch ohne Vorwissen lesen, doch dann wird man viele Zusammenhänge nicht so gut verstehen. Die wenigen Erklärungen, die da sind, sind eine hervorragende Gedächtnisstütze, aber ob sie alleine ausreichen würden, kann ich nicht sagen.

Auch die Geschichte ist magisch, spannend und auch romantisch, kommt aber meiner Meinung nach nicht ganz an die erste Trilogie ran.

"Dark Elements - Glühende Gefühle" ist der Beginn eines spannenden Spin-Offs zur Dark Elements-Trilogie, und es kommt zwar nicht ganz an das Original ran, aber wer wieder in die Welt von Wächtern und Dämonen eintauchen möchte, ist hier richtig!

Keine Kommentare:

Kommentar posten