20. Januar 2021

[Rezension] "A Song For You" von C. M. Seabrook

Autor: C. M. Seabrook
Originaltitel: One More Song
Deutscher Titel:
 A Song For You
Erscheinungsdatum:
 1. Januar 2021
Preis: 2,99€ (Amazon)(Mojoreads*)(Verlag)
Seiten:
232 Seiten
Verlag:
 LYX
Reihe:
 Einzelband

→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Bastei Lübbe - LYX*!
Ein Rockstar ist das Letzte, was sie in ihrem Leben brauchen kann ...
Ember ist mehr als froh, dass ihr Bed and Breakfast für den Sommer ausgebucht ist. Was sie jedoch nicht erwartet hätte, ist die Band, die plötzlich in ihrem Wohnzimmer steht. Und ebenso wenig hat sie mit der unwiderstehlichen Anziehungskraft gerechnet, die Ash, der attraktive Leadsänger auf sie ausübt. Sie weiß nicht, dass ihre Gäste Superstars sind und dass sie von ihrer Managerin verdonnert wurden, an ihrem neuen Album zu arbeiten und den Skandal abflauen zu lassen, den ein Internet-Video von Ash ausgelöst hat. Doch eins weiß sie: Um ihre kleine Tochter zu beschützen, darf sie sich niemals wieder auf den falschen Mann einlassen. Aber obwohl sie spürt, dass Ash ein Mann ist, der mit seinen inneren Dämonen kämpft, wird ihr bald klar, dass in ihm noch viel mehr steckt als der Rockstar, dem der Ruhm zum Verhängnis wurde ... [Quelle: luebbe.de]

In Embers Bed and Breakfast läuft es nicht so gut, aber hätte sie gewusst, dass ihre Gäste für den Sommer Rockstars sind, hätte sie wohl trotzdem abgelehnt. Sie hat eine kleine Tochter, die für sie immer an erster Stelle steht, und das letzte, was sie braucht, sind diese großen, einschüchternden Männer, die Krach machen, trinken und Frauen mitbringen. Doch die Band ist gekommen, um brav Musik zu schreiben und daher wird es doch nicht so schlimm wie befürchtet.

Das Buch war eigentlich genau das was es verspricht, nicht mehr und nicht weniger. Ich fand die Liebesgeschichte ganz süß, aber auch relativ oberflächlich. Sie finden sich anziehend, Ash findet in Ember natürlich sofort seine Muse und Ember mag es, wie er und der Rest der Band mit ihrer kleinen Tochter umgehen. Man hat da schon eine richtig schöne, gemütliche Atmosphäre und tatsächlich hat mir die kleine Cadence fast am besten gefallen - ich mag Liebesromane mit Kindern einfach!

Drama gab es noch durch Ashs skandalöse Vergangenheit, wegen der sich Ember von ihm fernhalten sollte, und außerdem noch durch den sehr unsympathischen Vater von Embers Tochter, dessen Erziehungsstil mich wirklich genervt hat. Der Schreibstil, die Erotik und und die Spannung fand ich schon gelungen und die Geschichte konnte mich daher durchgehend unterhalten. Da es aber schon sehr vorhersehbar und anspruchslos blieb, wird es doch nur eine durchschnittliche Bewertung geben.

"A Song For You" hat mir schon ganz gut gefallen, denn es bietet genau die Geschichte, die der Klappentext verspricht. Töchterchen Cadence hat mir besonders gut gefallen und das Buch hat mich gut unterhalten, aber mehr auch nicht. Schöne kleine Rockstar-Romance für Zwischendurch.

Keine Kommentare:

Kommentar posten