2. Dezember 2018

[Rezension] "Dating You, Hating You - Hoffnungslos verliebt" von Christina Lauren

Autor: Christina Lauren
Originaltitel: Dating You / Hating You
Deutscher Titel:
 Dating You, Hating You
Erscheinungsdatum:
1. August 2018
Preis: 9,99 € (Amazon)(Verlag)
Seiten:
400 Seiten
Verlag:
 MIRA Taschenbuch
Reihe:
 Einzelband


Für dieses Buch bedanke ich mich bei *HarperCollins Germany - MIRA Taschenbuch*!
Als wäre das Leben als Schauspielagentin in Hollywood nicht schon stressig genug, muss Evie sich auch noch ausgerechnet in den attraktiven Carter verlieben. Denn nach einer heißen Nacht mit ihm erfährt sie, dass ihre Firmen fusionieren sollen – was sie zu erbitterten Konkurrenten macht. Liebe wird somit umgehend vom Speiseplan gestrichen – jetzt helfen nur noch gezielte Sabotageakte. Evie hat nicht umsonst so lange für ihre Karriere geschuftet: Jetzt ist Krieg! Aber jeden Tag wird ihre Sehnsucht nach Carters heißen Küssen stärker … [Quelle]

Dieses Buch konnte mich ähnlich positiv überraschen wie "Nichts als Liebe", das ich vor gar nicht allzu langer Zeit gelesen habe. Ich kenne es ja schon, dass das Autorenduo Christina Lauren mich durch die Leidenschaft der Charaktere absolut fesseln kann, aber sie können mich tatsächlich immer wieder von sich überzeugen. 

Hier haben wir kein Pärchen, das sich vor Lust gar nicht mehr zurückhalten kann, sondern zwei Agenten, die ihren Job wirklich gerne machen und daher eigentlich kaum Zeit für ihr Privatleben finden. Dann lernen sie sich kennen und kommen sich vorsichtig näher, bis sich ein riesiger Keil in ihre Beziehung gräbt, die eigentlich noch kaum eine ist.

Evie muss sich mehr Mühe geben, weil ihr Vorgesetzter lieber keine Frauen im Büro hätte. Eigentlich ist sie erfolgreicher als ihre Mitarbeiter, doch sie muss immer unter erschwerten Bedingungen arbeiten und bekommt dann auch kaum Anerkennung für ihre Verdienste. Und plötzlich muss sie mit Carter um diese Stelle kämpfen, denn vermutlich kann nur einer von ihnen bleiben, der andere muss gehen. Beide befinden sich nun in einem Interessenkonflikt, weil auf der einen Seite der geliebte Job ist, auf der anderen Seite jedoch der Mensch, den sie am meisten begehren. Man kann richtig spüren, wie sehr ihnen das alles zu schaffen macht, weil sie nicht gegeneinander kämpfen wollen, aber auch schreckliche Angst haben, verletzt zu werden und dann auch noch ihren Job zu verlieren.

Ich fand Evie und Carter zusammen unglaublich süß, weil sie liebevolle und schüchterne und gleichzeitig so willensstarke Charaktere sind.  Dabei war das Buch auch immer unterhaltsam und spannend, daher konnte mich ihre Geschichte wirklich mitreißen und ich habe mir immer das Beste für sie gewünscht.

"Dating You, Hating You" konnte mich mit seinem sympathischen Paar, das direkt einen Weg in mein Herz gefunden hat, wirklich mitreißen. Ihr Problem war realistisch und ihre Gefühle absolut nachvollziehbar.

Kommentare:

  1. Hallo Mike

    Nachdem mir das Buch in der Vergangenheit schon öfter auf verschiedenen Blogs begegnet ist, musste ich jetzt endlich mal lesen, um was darin überhaupt geht. Ich bin bei Erotikromanen ja inzwischen vorsichtig geworden, weil sich viele davon sehr ähnlich lesen und ich mir deshalb nur noch Bücher aus dem Genre rauspicke, die mir explizit empfohlen werden :D
    Das, was du schreibst, klingt ganz interessant, auch wenn ich mir noch nicht so richtig vorstellen kann, wie man damit 400 Seiten füllen kann. Enthält das Buch denn vor allem erotische Szenen oder geht es hauptsächlich um Zankereien, die die beiden aufgrund des Jobs haben oder wie kann ich mir das vorstellen? :)

    Liebe Grüsse
    paperlove ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt schon einige erotische Szenen, aber sie verdrängen definitiv nicht die Handlung. Die Gefühle der Protagonisten stehen mehr im Vordergrund und da ihnen auch ihre Jobs so viel bedeuten, geht es auch meist um die Arbeit. Zankereien gibt es auch einige, aber ihre Beziehung ist in einem stetigen Wandel und auch ihre Zankereien bzw. ihr Umgang miteinander im Job ändert sich auch mit.

      Ich hoffe, das konnte deine Frage beantworten!
      Liebe Grüße, Meli

      Löschen
    2. Das klingt doch gut, ich finde es nämlich immer so schade, wenn das Buch gefühlt nur aus einer Aneinanderreihung von Sexsszenen handelt. Schön, dass aber auch das emotionale Erleben nicht zu kurz kommt :) Und ja, damit konntest du meine Frage definitiv beantworten, vielen Dank dafür :))

      Löschen