2. Oktober 2018

[Rezension] "Beautiful Idols - Wissen ist Macht" von Alyson Noel

Autor: Alyson Noel
Originaltitel: Blacklist
Deutscher Titel:
 Beautiful Idols - Wissen ist Macht
Erscheinungsdatum:
2. Juli 2018
Preis: 8,99 € - nur als E-Book! (Amazon)(Verlag)
Seiten:
480 Seiten
Verlag:
 HarperCollins Germany - ya!
Reihe:
 Beautiful Idols #2

#1 Unrivaled / Die Nacht gehört dir
#2 Blacklist / Wissen ist Macht
#3 Infamous / ?

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Netgalley.de* und *HarperCollins Germany*!
Enthält Spoiler zum Vorgänger!

Wo ist Madison Brooks? Das Hollywood-It-Girl ist verschwunden, Blutspuren weisen auf ein Verbrechen hin. Aster, Layla und Tommy, die in den Clubs der Glitzerstadt ein und aus gehen, sind geschockt. Als Aster wegen Mordverdachts verhaftet wird, wollen Layla und Tommy die Unschuld ihrer Freundin beweisen. Und sie finden Tagebucheinträge von Madison, die schreckliche Geheimnisse aus der Vergangenheit offenbaren. Wer ist Madison Brooks wirklich? [Quelle]

Ich fand den zweiten Teil dieser Reihe eigentlich nicht schlechter als den Vorgänger, sondern vielleicht sogar besser, und doch habe ich eine schlechtere Bewertung abgegeben. Ich hab den ersten Band einfach nicht besonders positiv im Gedächtnis!

Es geht um Geld, Ruhm und Reichtum wie im Vorgänger, aber nun versuchen unsere Protagonisten außerdem, den Fall rund um Madisons Verschwinden aufzuklären. Die Polizei verdächtigt Aster nicht nur, nein, sie sind sich absolut sicher, sowie der Großteil der Öffentlichkeit. Sie selbst erinnert sich ja an kaum etwas, aber ihre Freunde sind überzeugt von ihrer Unschuld und setzen sich für sie ein. So war es eigentlich schon recht spannend und es war immer etwas los. Leider gab es wieder sehr viele mysteriöse Charaktere und man konnte wieder sehr viel nicht nachvollziehen. Das fand ich auf Dauer schon ziemlich anstrengend und ich hoffe, dass alles im nächsten Buch aufgeklärt wird!

Es gab einige Perspektiven, die schon interessant waren, aber es waren mir einfach zu viele. Am Anfang gibt es direkt ein Kapitel aus Madisons Sicht, was uns schon einmal wissen lässt, dass sie immer noch lebt. Auch die Perspektiven von Trena oder Matteo hätte ich aber verzichten können. Das Trio aus Aster, Layla und Tommy reicht mir vollkommen.

Tommy ist weiterhin hin und weg von Layla und will Musiker werden. Layla wäre gern erfolgreicher, aber sie hat auch Angst und ist misstrauischer geworden. Aster wiederum ist sehr unsicher aufgrund der fehlenden Nacht, in der sie Dinge getan haben soll, die sie nicht erklären kann. Sie alle sind viel weniger arrogant als zuvor und finden sich besser in dieser intriganten Welt der Reichen und Schönen zurecht.

Ich finde auch, dass der Titel ganz gut gewählt ist, da Wissen in ihren Kreisen auf jeden Fall einen Vorteil bedeutet!

Insgesamt hat mir "Beautiful Idols - Wissen ist Macht" ganz gut gefallen. Es war recht spannend, aber es gab mir zu viele ungeklärte Punkte und sie hätten gerne mehr erleben können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten