3. Oktober 2019

[Rezension] "Hidden Legacy - Wilde Schatten" von Ilona Andrews

Autor: Ilona Andrews
Originaltitel: Wildfire
Deutscher Titel:
 Wilde Schatten
Erscheinungsdatum:
1. Mai 2019
Preis: 8,99€ (Amazon)(Verlag)
Seiten:
507 Seiten
Verlag:
 LYX
Reihe:
 Hidden Legacy #3

#1 Burn for Me / Das Erbe der Magie
#2 White Hot / Tanz des Feuers
#3 Wildfire / Wilde Schatten 
#3.5 Diamond Fire / Kalte Flammen
#4 Sapphire Flames / ?
#5 ?
#6 ?
→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Netgalley.de* und *Bastei Lübbe - LYX*!
Enthält Spoiler zu den Vorgängern!  

Es fällt Nevada Baylor schwer, sich zu entscheiden: Ist es tatsächlich härter, ihre Talente als Wahrheitssucherin zu schärfen oder mit der frisch erblühten Beziehung zu Mad Rogan zu jonglieren? Harte Entscheidung! Denn bald schon wird Nevada eine wichtige Akteurin auf der magischen Bühne sein, während Rogan ihr dabei hilft, all die Gefahren zu umschiffen, die es mit sich bringt, ein eigenes Haus zu gründen. Doch all das ist ein Kinderspiel verglichen mit all den Gefühlen füreinander, die die beiden zu kontrollieren versuchen. Als dann eine neue Bedrohung auftaucht, müssen Nevada und der Primemagier abermals die Kräfte vereinen, ehe ihre Welt in Flammen aufgeht … [Quelle: luebbe.de]

Neues Buch, neuer Fall für Nevada! Wie zuvor gefällt es mir außerordentlich gut, wie hier so viele meiner Lieblingselemente so perfekt miteinander verwoben werden.

Das Buch beginnt unmittelbar nach dem Ende des Vorgängers. Nevada ist nach wie vor eine Art Privatdetektivin und diesmal soll sie einen verschwundenen Mann finden und ihre Klientin ist die Ex-Verlobte von Rogan, also ist da ein bisschen Drama vorprogrammiert. Währenddessen ist sie dabei, ihr eigenes Haus zu gründen und steht damit mehr im Mittelpunkt des Interesses, was sie und ihre Familie jederzeit in Gefahr bringen kann. Aber Nevada beweist hier wieder einmal, wie schlau sie ist. Sie ist ohne Frage mächtig, aber sie weiß auch genau, wie sie mit den arroganten Hochbegabten umgehen muss und behält immer einen kühlen Kopf.

Die Welt der Hochbegabten fand ich auch wieder sehr faszinierend gestaltet. Es gibt so viele gelungene Details, bei der Registrierung eines Hauses, Kinderplanung, die verschiedenen Facetten der Begabungen und vieles mehr. Ich will liebend gern mehr aus dieser Welt lesen, weil es da immer noch so viel Potenzial gibt! Und das Buch endet mit einem kleinen Cliffhanger: Die Geschichte geht noch weiter. Eigentlich ist die Story um Nevada und Rogan abgeschlossen und wer möchte, könnte die Reihe hier beenden, aber das möchte ich natürlich nicht und hoffe, dass auch die weiteren Bücher übersetzt werden.

Wir haben hier also Romantik und Fantasy, einen magischen und spannenden Krimi und dazu noch eine gute Portion Humor, zum Beispiel durch Nevadas verrückte und liebenswerte Familie. Die Bücher sind meiner Meinung nach ziemlich perfekt und bieten eigentlich alles, was ich mir wünschen könnte.

"Hidden Legacy - Wilde Schatten" hat mir wieder unglaublich gut gefallen! Eine würdige Fortsetzung und ein gelungener vorläufiger Abschluss. Ich freu mich schon auf die Novelle und auf die Spin-Off-Reihe!

Keine Kommentare:

Kommentar posten