2. März 2018

Lesemonat Februar 2018

Ich hab diesen Monat ganz schön viele Bücher gelesen: Sage und schreibe 20 Bücher und ein Hörbuch habe ich im Februar beendet!
Ich hab sie auf zwei Bilder aufgeteilt, weil ich sowieso nicht alle hätte fotographieren können. Die auf dem zweiten Bild sind entweder E-Books oder bereits vertauscht.

5 x rote Rose
11 x orangene Rose
4 x gelbe Rose 
1 x grüne Rose

  • "Constellation - Gegen alle Sterne" von Claudia Gray - Es hat mir wirklich gut gefallen und ich hab Abel und Noemi einfach direkt ins Herz geschlossen. → zur Rezension. rote Rose
  • "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl - Beim zweiten Lesen sind mir ein paar andere Dinge aufgefallen und das Ende hat mich wieder etwas geärgert. Ich freu mich aber auf die Fortsetzung, die schon im Regal steht! → zur Rezension. orangene Rose
  • "Das Lied der Krähen" von Leigh Bardugo - Der Hype um dieses Buch ist durchaus berechtigt und es hat mir sehr gut gefallen. Ich war schon lange nicht mehr in der Welt der Grischa, hatte aber keine großen Probleme, wieder reinzukommen, außerdem ist das ja auch eine ganz andere Geschichte. Es gab immer viele Erinnerungen und die Vorgeschichten waren recht detailliert. Kaz Brekker gehört nun zu meinen Lieblingen! rote Rose
  • "Flammenküsse" von Alexandra Ivy - Ich fand das Buch sehr durchschnittlich und es war auch sehr kurz, es war aber auch gar nicht schlecht, aber eher etwas für Zwischendurch. → zur Rezension. gelbe Rose
  • "Coldworth City" von Mona Kasten - Die Geschichte hat so langsam angefangen und dann hat das Tempo gar nicht so drastisch zugenommen, es war ziemlich gut gewählt. Dadurch war es eigentlich immer spannend. orangene Rose
  • "Die Blutkönigin" von Sarah Beth Durst - Es war ein gutes High Fantasy Buch mit unglaublich faszinierenden Elementen. → zur Rezension. orangene Rose
  • "Der Rat der Neun" von Veronica Roth - Ein wirklich spannendes Abenteuer mit einer faszinierenden Geschichte, aber die zweite Hälfte fand ich dann etwas seltsam. Kann nicht genau sagen, warum. orangene Rose
  • "Wonder Woman - Kriegerin der Amazonen" von Leigh Bardugo - Ein schönes Jugendbuch mit griechischer Mythologie, taffen Heldinnen und mit der lieben Diana Prince als Hauptfigur. → zur Rezension.  rote Rose
  • "Der Himmel in deinen Worten" von Brigid Kemmerer - Ein wirklich schönes Buch über Vorurteile und Verlust mit tollen Charakteren. → zur Rezension. rote Rose
  • "Magisterium - Die silberne Maske" von Holly Black und Cassandra Clare - Dieser Band der Reihe hat mich etwas enttäuscht, es war recht inhaltslos und seltsam, eher die Vorbereitung zum letzten Band. → zur Rezension. grüne Rose
  • "Ivory & Bone - Die Geschichte von Mya und Kol" von Julie Eshbaugh - Das Buch fand ich ganz nett, es hatte ein ungewöhnliches Setting und daher auch eine ungewohnte Handlung. Ich fand aber sehr schade, dass es sich eigentlich nur mit vergangenen Geschehnissen beschäftigt, die seit langem unter der Oberfläche schlummern. → zur Rezension. gelbe Rose
  • "Ready Player One" von Ernest Cline - Es hat mir sehr gut gefallen, weil es gut durchdacht wirkte. Freunde von mir haben schon ein paar Fehler angemerkt, aber die ganzen Erklärungen zu Technik und Videospielen fand ich ziemlich faszinierend. Insgesamt war es auch ziemlich spannend. rote Rose
  • "Falling Kingdoms - Eisige Gezeiten" von Morgan Rhodes - Eine recht gute Fortsetzung mit vielen guten Momenten und eigentlich hat mir alles daran auch ganz gut gefallen. orangene Rose
  • "Bird & Sword" von Amy Harmon - Es war etwas wirr, die Magie und den Schreibstil fand ich oft seltsam.  gelbe Rose
  • "Die Chroniken der Verbliebenen - Die Gabe der Auserwählten" von Mary E. Pearson - Es war sehr ereignislos, weil es eben nur ein halbes Buch ist. Es war geradezu langweilig. Man sollte den nächsten Band am besten direkt vor sich haben, damit man sich nicht so darüber ärgert. → zur Rezension. orangene Rose
  • "Verliebe dich nie als Rockstar" von Teresa Sporrer - Der erste Band der Reihe aus der Perspektive von Acid. Ich mochte die andere Sicht zwar, weil es neue Dinge offenbahrt hat, aber gleichzeitig gab es auch nervige Szenen mit Zoeys Freundinnen und es ging fast immer nur um das Eine. → zur Rezension. orangene Rose
  • "Nothing Like Us" von Kim Nina Ocker - Eine recht vorhersehbare Geschichte mit reichem Hotelbesitzer und armer Praktikantin. Ich fand sie aber ganz süß und unterhaltsam. → zur Rezension. orangene Rose
  • "Like You and Me" von Kim Nina Ocker - Am meisten mochte ich diese völlig andere Sicht auf Lexie, die dem ersten Eindruck stark widersprach. Insgesamt fand ich es auch etwas besser als den ersten Teil. → zur Rezension. orangene Rose
  • "Beneath the Scars - Nie wieder ohne dich" von Melanie Moreland - Ja, das ist alles so dramatisch. Und er ist ja so verletzt und misstrauisch. Und das gleiche immer wieder. → zur Rezension. gelbe Rose
  • "Hot Cop" von Samanthe Beck - Die Geschichte war recht kurz und es war wohl von Anfang an klar, wie es laufen wird, aber es war eben trotzdem unterhaltsam. → zur Rezension. orangene Rose
  • "Die Chroniken der Verbliebenen - Morrighan" von Mary E. Pearson - Die Geschichte von Morrighan und ihrem Stamm und wie das Reich wirklich entstanden ist. Die Geschichte fand ich ganz gut und sie erklärt schon ziemlich viel. → zur Rezension. orangene Rose

Dank der TBPG Challenge und viel Freizeit habe ich eine ganze Menge geschafft! Ein Highlight kann ich nicht wirklich wählen, mir haben viele Bücher ziemlich gut gefallen.

Printbücher: 14
E-Books: 6
Hörbücher: 1

Neu angefangene Reihen: 9
Fortgeführte Reihen: 7
Beendete Reihen: -
Einzelbände: 5

Bücher auf dem SuB: 135
Ungelesene E-Books: ca. 60
Ungelesene Bücherei-Bücher: -
Neuzugänge: ? keine Ahnung!

Seiten im Monat: 8770
Durchschnitt Seiten am Tag:
313
Geschriebene Rezensionen: 15
Beiträge insgesamt: 16 

Keine Kommentare:

Kommentar posten