12. Juli 2013

"Kyria & Reb - Bis ans Ende des Welt" von Andrea Schacht

Kurzrezension
Originaltitel: Kyria & Reb - Bis ans Ende des Welt
Autor: Andrea Schacht
Preis: 17,99 € 
Seiten: 381 Seiten
Reihe: Kyria & Reb Band 1

Zum Inhalt:
Im Jahr 2125, wo die Frauen die Macht übernommen haben, gehört Kyria zu den Eleti, den Höchstgestellten der Gesellschaft. Nach ihnen kommen die Civitates und zuletzt die Subcults, die Ausgestoßenen.
Als Kyria an ihrem Geburtstag von einer Hornisse gestochen wird, muss sie ins Krankenhaus, wo sie Reb trifft und sich dafür einsetzt, dass er geheilt wird.
Da sie denkt, dass sie nicht mehr lange zu leben hat, möchte sie zu ihrer Freundin gehen und frei leben. Also fliehen sie und Reb und begeben sich auf eine gefährliche Reise ...

Meinung:
Irgendwie waren meine Erwartungen bei diesem Buch nicht besonders hoch. deswegen fand ich es einfach nur großartig.
Natürlich ist klar, dass Kyria und Reb zusammenkommen (wegen dem Titel), aber das Ganze geht nicht zu schnell, es ist wirklich lustig.
Reb ist manchmal echt undurchschaubar. Er gefiel mir wirklich sehr gut, er ist ziemlich schlagfertig, genauso wie Kyria. Man muss die beiden einfach lieben.
Das Buch gefiel mir echt gut und ich freue mich schon sehr auf Band 2.

Bewertung:

Keine Kommentare:

Kommentar posten