2. Dezember 2019

[Rezension] "My Perfect Ruin" von Cherrie Lynn

Autor: Cherrie Lynn
Originaltitel: Enticing Iris
Deutscher Titel:
 My Perfect Ruin
Erscheinungsdatum:
1. Juli 2019
Preis: 4,99€ (Amazon)(Verlag)
Seiten:
526 Seiten
Verlag:
LYX digital 
Reihe:
 Einzelband

→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Bastei Lübbe - LYX*!
Nach einer schlimmen Trennung will Rockstar Elijah Vance sich nur noch auf die wenigen Dinge im Leben konzentrieren, die für ihn die Welt bedeuten: seine Musik und seine beiden kleinen Söhne. Er nimmt die beiden mit auf seine zweimonatige US-Tour, doch es gibt ein Problem: ihre Nanny Iris Silverman. Nicht nur wurde sie von seiner Exfrau beauftragt, Elijah im Auge zu behalten und alles, was ihn um das Sorgerecht bringen könnte, sofort zu melden, sie berührt auch das erste Mal seit einer Ewigkeit sein kaltes Herz ... [Quelle: luebbe.de]

Elijah hat seine wilden Rockstar-Jahre schon ausgelebt, bevor seine Kinder auf die Welt kamen und nun lebt er für die Musik und für seine Kinder. Seine Ex-Frau Heidi macht ihm aber den Umgang mit den Kindern schwer, als sie ihm plötzlich eine Nanny auf den Hals hetzt, die ihm die gemeinsame Zeit mit seinen Söhnen vermiest. Im Gegensatz zu Heidi kümmert er sich um die Kinder und braucht daher auch gar nicht die Unterstützung einer Nanny, die nur im Weg steht und vermutlich auch noch für die Ex spioniert.

Doch trotz seiner Vorbehalte mag er Iris, denn sie liebt die Kinder wirklich und sieht es nicht als Last an, sich ihnen Tag und Nacht zu widmen, ganz im Gegenteil. Sie hat selbst schon schlechte Erfahrungen gemacht, aber bei ihrer Arbeit fühlt sie sich sicher, bis daraus dann ein kleines Tournee-Abenteuer wird. Die Reise macht ihr etwas Angst, aber sie liebt eben ihren Job und will ihn nicht wegen kleiner Schwierigkeiten verlieren. Jetzt hört sie auch so viele schlechte Dinge über ihre Chefin und gleichzeitig sieht sie, wie liebevoll Elijah selbst zu den Kindern ist, dabei will sie mit dem Drama nichts zu tun haben.

Die beiden sind vereint durch ihre Liebe zu den Kindern und außerdem entdecken sie auf ihrer gemeinsamen Reise, dass sie einander ganz anders eingeschätzt hatten. Elijah ist überrascht, wie liebevoll und verletzlich Iris ist, er brauchte mal diese Abwechslung, diese unbekannte Unschuld in einer Frau. Elijah selbst überzeugt auch mit seiner Sorge um seine Liebsten und seiner Bodenständigkeit. Die beiden bieten eine romantische, schöne Geschichte, man sieht ihre emotionale Zerrissenheit und kann auch ihre Gefühle füreinander absolut nachvollziehen.

"My Perfect Ruin" hat zwei sympathische Charaktere, deren gelungene Geschichte um Verantwortung und Liebe mich mitreißen konnte.

Keine Kommentare:

Kommentar posten