27. Januar 2019

[Rezension] "All In - Tausend Augenblicke" von Emma Scott

Autor: Emma Scott
Originaltitel: Full Tilt
Deutscher Titel:
All In -Tausend Augenblicke
Erscheinungsdatum: 26. Oktober 2018
Preis: 12,90 € (Amazon)(Verlag)
Seiten:
425 Seiten
Verlag:
 LYX
Reihe:
 All In #1

#1 Full Tilt / Tausend Augenblicke
#2 All In / Zwei Versprechen
→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Netgalley.de* und *Bastei Lübbe - LYX*!
Kacey Dawson wollte immer nur Musik machen. Aber selbst der kometenhafte Aufstieg ihrer Band kann sie nicht über ihre innere Einsamkeit hinwegtäuschen. Nach einem desaströsen Konzert in Las Vegas wacht sie mit dem schlimmsten Kater ihres Lebens auf der Couch ihres jungen Chauffeurs Jonah Fletcher auf. Er bietet ihr eine Auszeit von ihrem Leben als Rockstar und den Halt, den sie immer gesucht hat. Schon nach kürzester Zeit verspürt Kacey eine tiefe Verbundenheit zu Jonah – es ist, als wäre er der Teil von ihr, der immer fehlte. Doch Jonah hat ein Geheimnis – so groß und herzzerreißend, dass es ihre Welt für immer auf den Kopf zu stellen droht … [Quelle: luebbe.de]

Jonah hält sich an seine Routine. Denn diese ist nicht ein Zeitplan, sondern gibt ihm auch ein Ziel, sodass er nicht über seine Situation verzweifelt. Denn Jonah hatte zwar eine Herztransplantation, aber diese konnte ihn nicht retten und nun bleibt ihm nicht mehr viel Zeit. Sein Leben besteht aus Arbeit und Treffen mit seiner Familie und einigen wenigen Freunden, die er nicht von sich gestoßen hat. Denn er möchte auch möglichst niemanden verletzen, wenn er fort ist. Und er erwartet auch kein Wunder, aber er will sich auch nicht weiter damit quälen und lenkt sich durch die gleichmäßigen Abläufe seiner Routine ab, die ihm nun mal Stabilität geben.

Aber Kasey kann er dann trotzdem nicht widerstehen. Trotz eines Alkoholproblems und einer grausamen Erziehung ist sie total liebenswürdig, macht schlechte Witze und sehnt sich nach Liebe. Bei Jonah erwacht sofort der Beschützerinstinkt, denn er durchblickt ihre taffe Erscheinung sofort und der einsame Mann in ihm will nicht nur für sie da sein, in seinem Leben fehlt auch etwas.

Kacey hat zwar eigentlich eine Tournee vor sich, aber sie fühlt sich in der Band nicht richtig wohl und verfällt immer wieder dem Alkohol, um sich von ihren Sorgen zu distanzieren, denn auch sie fühlt sich sehr einsam, auch wenn sie so viele Menschen kennenlernt und ständig One Night Stands hat. Erst ihre kleine Auszeit bei Jonah öffnet ihr wirklich die Augen und dann will sie nicht mehr wirklich zu diesem Leben zurück, das sie ja gar nicht glücklich macht.

Die beiden finden etwas sehr Kostbares, nachdem sie gar nicht gesucht haben, als sie es am dringendsten brauchten und erleben eine herzzerreißende Liebesgeschichte, bei der kein Augenblick verschwendet wird.

"All In - Tausend Augenblicke" hält eine wahre Gefühlsachterbahn für den Leser bereit. Jonah und Kacey haben nicht nach Glück gesucht, aber sie haben es verdient!

Keine Kommentare:

Kommentar posten