3. Januar 2018

[Rezension] "I Knew U Were Trouble" von Kami Garcia

Autor:Kami Garcia
Originaltitel: The Lovely Reckless
Deutscher Titel:
I Knew U Were Trouble
Erscheinungsdatum:
21. Juni 2017
Preis: 14,00 € (Amazon)(Verlag)
Seiten:
410 Seiten
Verlag:
Ravensburger Bücher
Reihe:
Einzelband

Frankie Devereux musste mit ansehen, wie ihr Freund vor ihren Augen starb und seitdem ist sie nicht mehr dieselbe. Sie zieht zu ihrem Vater, raus aus den Heights in die Downs.
Dort lernt sie Marco Leone kennen - er ist ein berüchtigter Bad Boy, der Autorennen fährt wie ein Profi und dessen Lächeln Frankies Knie weich werden lässt. Doch Frankie quälen immer noch die unklaren Erinnerungen von jener Nacht und auch, dass ihr Vater als Cop Autodieben auf der Spur ist, macht die Sache sehr kompliziert ... Und nur Frankie sieht, dass hinter Marcos harter Schale ein weicher Kern ist, für den es sich zu kämpfen lohnt.

Protagonisten
Frankie hat sich natürlich verändert, und das kommt bei ihrer Mutter nicht gut an, die gern das brave Mädchen zurückhätte. Darum nimmt Frankies Vater sie auf und auch die Schule muss sie wechseln, weil sie betrunken am Steuer war und ihre High-Society Schule so etwas nicht duldet. Dort ist sie aber immerhin mit ihrer besten Freundin Lex vereint. Zwar möchte Frankie einen Neuanfang ohne die ganzen Erinnerungen an ihren verstorbenen Freund Noah, aber das kann sie Lex nicht sagen. Sie leidet sehr unter dieser posttraumatischen Belastungsstörung und tritt manchmal ein wenig weg, wenn Flashbacks sie erfassen. Dadurch weckt sie das Mitgefühl des Lesers, weil sie ansonsten ein sehr sympathisches, schüchternes Mädchen ist, das sich in der Schule Mühe gibt und sich um seine Freunde kümmert. Von Anfang an ist klar, dass sie kein verzogenes, reiches Gör ist und eigentlich hat sie auch nicht wirklich Vorurteile oder so gegenüber den Jugendlichen aus der gefährlicheren Gegend. Manchmal wäre ein bisschen mehr Vorsicht aber bestimmt angebracht.

Auch wenn er ein eigentlich guter Charakter war, blieb Marco verglichen mit anderen überzeugenden Charakteren wie der taffen und doch liebevollen Cruz, dem absolut aggressiven Deacon oder seiner süßen und unschuldigen kleinen Schwester Sofia eher blass. Weil er sich um seine Schwester kümmern muss wurde er in eher illegale Geschäfte verwickelt und kommt da nicht mehr raus. Aber er versucht es eigentlich auch gar nicht. Durch kleine Aufmerksamkeiten hat man versucht, ihn wie einen liebenswerten Bad Boy aussehen zu lassen, aber das war schon fast klischeehaft.

Handlung und Schreibstil
Also man erwarte bitte nicht das tiefsinnigste Buch aller Zeiten. Es geht halt um ein Mädchen, das von einer Erinnerung gequält wird und um einen Kerl, der ein paar schlechte Entscheidungen getroffen hat, aber einen gaaanz weichen Kern hat. Sie waren direkt beim ersten Blick total fasziniert voneinander und, oh, wie sehr sie sich doch lieben!
Durch die gefährlichen, teils illegalen Aktivitäten war es aber auch recht spannend.

Im Grunde war "I Knew U Were Trouble" kaum anders als jedes Gutes-Mädchen-Böser-Junge-Buch, aber ich mochte Frankie doch sehr. Nur die Instant-Liebe hat mich dann doch gestört.

Keine Kommentare:

Kommentar posten