2. August 2016

[Lesemonat] Juli 2016

Da ich drei Wochen im Urlaub war, habe ich hauptsächlich E-Books gelesen, und zwar die, die schon ewig ungelesen schmorren. Das waren meist günstige Reihenanfänge, das ist ganz schlecht für den Reihenabbau, aber egal :D Es waren auch zwei spotify-Hörbücher sowie ein Re-Read dabei.

Neu angefangene Reihen: 11 (Schande, ist das viel.)
Fortgeführte Reihen: 3
Beendete Reihen: 1
Einzelbände: -

5 x rote Rose
6 x orangene Rose
6 x gelbe Rose
1 x grüne Rose

  • "Seductio - Von Schatten verführt" von Regina Meissner - Es verlief anders als ich gedacht hatte und  manchmal fand ich das sehr gut. An anderen Stellen war es schrecklich langweilig und ich glaube, auch der Cliffhanger wird mich schwer zum Weiterlesen bringen. gelbe Rose
  • "These Broken Stars" von Amie Kaufman und Meagan Spooner - Leider hat es mir nicht besonders gefallen. Lilac und Tarver sind ganz nett, aber manchmal haben sie mich auch etwas genervt. Dann fand ich es auch noch ein wenig langweilig. Die Sache mit den Außerirdischen war auch seltsam. gelbe Rose
  • "The Curse - Vanoras Fluch" von Emily Bold - Der Schreibstil hat mir teilweise einfach nicht gefallen. Die Handlung fand ich in Ordnung, aber der Schreibstil und einige schräge Charaktere mochte ich nicht besonders. gelbe Rose
  • "Zorn und Morgenröte" von Renee Ahdieh -Das habe ich auf spotify als Hörbuch gehört. Vielleicht lese ich es dann, wenn die Fortsetzung erscheint, denn manche Dinge haben sich so komisch entwickelt, dass ich echt wissen muss, ob es an der Hörbuch-Adaption liegt oder am Buch selbst.
  • "Midnight Eyes - Schattenträume" von Juliane Maibach - Ein nettes Buch eigentlich, nur das Ende hab ich schon seit ungefähr der Hälfte geahnt und der überraschende Twist war nicht überraschend, sondern wurde schon lange erwartet. Aber ich mag die Hauptcharaktere und werde vermutlich weiterlesen. gelbe Rose
  • "The Assassin and the Healer" von Sarah J. Maas - Das war das E-Short, das mir noch fehlte. War gut. orangene Rose
  • "The Reverians - Defects" von Sarah Noffke - Eine Gesellschaft mit besonderen Fähigkeiten, die sich für etwas besseres hält - keine neue Idee. Aber die Umsetzung gefiel mir recht gut! Die Sache mit den Defects war echt interessant. Seltsam war aber die Liebesgeschichte. Sie war einfach da und ich fand sie nicht so toll. orangene Rose
  • "Darian & Victoria - Schwarzer Rauch" von Stefanie Hasse - Eine richtige SuB-Leiche. Ich habe noch das alte E-Book gehabt, seit wer weiß wann. Es war anders als erwartet, die Perspektiv-Wechsel fand ich manchmal seltsam, manchmal sogar unangenehm, wenn so Geheimgehaltenes enthüllt wurde, damit meine ich einfach die Art, wie es geschrieben wurde. Der Inhalt wiederum war auch anders als erwartet, manchmal ein wenig klischeehaft, aber eigentlich ganz interessant. orangene Rose
  • "Ein ganzes halbes Jahr" von Jojo Moyes - Leider konnte es mich nicht so ganz mitreißen. Es war aber trotzdem bewegend, rührend und hat mir auch echt gut gefallen. Aber Lous Schwester fand ich echt schlimm, im Film ist sie ja ganz süß. orangene Rose
  • "Finding Cinderella" von Colleen Hoover - Wie bei jedem Buch dieser Frau: Wunderschöner Schreibstil, mitreißende Liebesgeschichte, ein superhappy Leser - und dann eine Katastrophe nach der anderen. In diesem e-Short war zwar nicht viel Platz dafür, aber sie kann es nicht lassen. Ohne hätte es mir noch besser gefallen. Trotzdem rote Rose
  • "Märchenhaft erwählt" von Maya Shepherd - ↓ siehe FLOP des Monats ↓
  • "MondSilberLicht" von Marah Woolf - Ich hatte zufälligerweise zwei Schottland-Bücher hintereinander, daher kam ich aus dem anderen nicht so gut raus, sodass ich hier dann Dinge aus dem anderen Buch erwartete oder an sie dachte und das hat das Buch ein wenig versaut. Ich glaube, es hätte mir sonst ein wenig besser gefallen können. gelbe Rose
  • "Oblivion" von Jennifer L. Armentrout - Ich hatte genug von Obsidian vergessen, sodass dieses Buch aus Daemons Sicht eigentlich sogar spannend war. War echt süß, seine Sicht auf die Dinge zu erfahren! Aber ich kannte eben die Geschichte schon, daher eine orangene Rose
  • "Red Rising" von Peirce Brown - Das war ein reread, bevor ich nun mit dem zweiten Band angefangen habe. Oh, ich hatte soo viel vergessen und es war wieder soo gut. Ich kann es wirklich jedem empfehlen! Ein drecksverdammt spannender Science Fiction Roman ♥ rote Rose
  • "Schattentraum - Hinter der Finsternis", "Mitten im Zwielicht" und "Vor dem Lichtglanz" von Mona Kasten - ↓ siehe TOP des Monats ↓ rote Rose
  • "Schmetterlinge im Gepäck" von Stephanie Perkins - Eine schöne Fortsetzung. Lola ist ein wenig anders, aber man mag sie ^^ orangene Rose
FLOP des Monats
TOP des Monats
Also eigentlich war ja schon klar, dass in "Märchenhaft erwählt" von Maya Shepherd Märchen eine große Rolle spielen. Sie beeinflussen die Handlung, den Schreibstil, Alles. Und so im Mittelteil hat es angefangen, mich zu stören. Denn manche Dinge geschahen mit der Unlogik von Märchen und wurden mit der Geschwindigkeit von Märchen erzählt. Dabei gingen meiner Meinung nach wichtige Dinge wie Gefühle und Gedanken ein wenig unter.

"Schattentraum" von Mona Kasten hat mir sehr gut gefallen, so gut, dass ich die beiden Fortsetzungen gekauft und direkt hinterher gelesen habe, alles innerhalb von drei Tagen, obwohl im Urlaub überall Verwandte herumschwirrten.
Nur leider ... Ich hab das alles so schnell gelesen, dass ich mich jetzt vermutlich nur noch an wenige Details erinnere.
Ich mochte die Geschichte, die Protagonisten und die fantastischen Elemente. Wirklich, echt gut.
Ich würde mir ein Spin-Off mit Belial wünschen.

Bücher auf dem SuB: 93
Ungelesene E-Books: 56
Ungelesene Bücherei-Bücher: 4
Neuzugänge: 18
Seiten im Monat: ?
Durchschnittliche Seiten am Tag: ?
Geschriebene Rezensionen: 2
Blog-Posts insgesamt: 2

Keine Kommentare:

Kommentar posten