30. Dezember 2013

Lesejahr 2013

http://1.bp.blogspot.com/-cMZncvqQYWY/Ur2eSa2r0aI/AAAAAAAASzg/-kIGeTf2Vic/s1600/RB.PNG


Diesen Jahresrückblick habe ich, wie das Banner schon verrät, von Tanja übernommen. Ihren Jahresrückblick findet ihr HIER.

EINS: Welches ist das beste Buch, das du 2013 gelesen hast?
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt!)

Helden des Olymp war einfach super spannend. Es geht dabei nicht um Romantik - obwohl, doch - sondern um die Qualität und um den Humor, und Rick Riordan überzeugt mich immer wieder. Und bis jetzt fand ich dieses Buch am besten.
Hier konnt ich mich nicht zwischen Clockwork Angel und City of Bones entscheiden, dann hat aber das Abgebildete gewonnen. Es war einfach mega schön, auch wenn ich die Fortsetzungen noch etwas besser fand.
Und bei Dustlands weiß ich gar nicht genau, was ich so toll fand. Durch die Abwesenheit der Anführungsstriche habe ich gründlicher gelesen als je zuvor und hab alle Details aufgenommen. Es war toll. Hier die Rezi.


ZWEI: Welches ist das schlechteste Buch, das du 2013 gelesen hast? 
(Bis zu drei Bücher sind erlaubt)

 
Oh Mann fand ich dieses Buch schlecht. Und auch wenn ich in meiner Rezi diesen Stadnpunkt begründet habe, könnte es unter anderem daran liegen, dass es Pflichtlektüre war. Unser Lehrer wollte unbedingt ein Buch nehmen, das noch keiner gelesen hatte, und deswegen wusste ja auch niemand, was da auf uns zukam. Und die Beschreibung klingt an sich nicht so schlecht. Aber da werden ja auch nicht die verrückten Pläne des Mädchens geschildert. Bevor ich sterbe ist mein einziger JahresFlop


DREI: Auf welches Buch hast du dich 2013 am meisten gefreut?

Zwar ist nicht viel zeit vergangen, von dem Moment, wo ich Clockwork Prince gelesen habe, bis zum Erscheinen von Clockwork Princess, aber trotzdem war ich nach dem Ende von Band zwei so auf die Folter gespannt, dass ich Clockwork Princess sofort haben musste. Und sobald ich es hatte, wurde es auch gelesen! Es hat nicht erst einige Zeit im Regal gegammelt, sondern wurde sofort mit viel Genuss verschlungen.









VIER: Welches Buch wolltest du 2013 unbedingt lesen, hast es aber nicht geschafft und wirst das daher 2014 nachholen?


Ich wollte Dark Canopy soo dringend haben, weil jeder es so lobte. Und dann habe ich es mir ertauscht, nur um es im Regal gammeln zu lassen *seufz* Dafür habe ich es aber meinen besten Freundinnen geliehen (ebenfalls viel Lob) und es auf der Buchmesse signieren lassen.






FÜNF: Nenne zwei Bücher. Eines von dem du 2013 negativ
 und eines von dem du 2013 positiv überrascht worden bist!

Wenn ich Totentöchter nicht vor wenigen Tagen gelesen hätte, wäre jetzt ein anderes Buch an seiner Stelle. Es hat einfach so vieles keinen Sinn ergeben ... Rezi folgt in Kürze.

Und Night School - wenn die Erwartungen niedrig sind, kann es eigentlich nur gut werden. Und dieses Buch war dazu auch noch von sich aus gut, also war es einfach fantastisch. Rezi ♥




SECHS: Was war dein Lieblingscover 2013?
(Nur ein Buch erlaubt!)

Das Cover von Clockwork Princess (das englische, bei DREI) finde ich auch wunderschön, aber da das Buch schon eine andere "Auszeichnung" bekommen hat, fiel meine Wahl auf Selection.
Das Kleid ist einfach wunderschön und das mit dem Spiegeleffekt finde ich auch super gelungen.





SIEBEN: Welcher Autor (egal ob dir bereits bekannt oder nicht) hat sich den Titel Lieblingsautor 2013 deiner Meinung nach verdient?


http://whoandwhom.com/wp-content/uploads/2012/12/Richelle-Mead-fantasy-author.jpgDa muss ich jetzt einfach zwei angeben, weil ich beide dieses Jahr für mich entdeckt habe. Von Cassandra Clare habe ich beide Hauptreihen gelesen, und liebte jedes einzelne buch davon. Ich bin froh, dass noch so viele weitere Bücher über die Schattenjäger in Planung sind.

Und Richelle Meads Bücher haben auch ihren Weg in mein Herz gefunden. Sei es nun Vampire Academy, Bloodlines oder Dark Swan (wobei letzteres eher 4 bis 4,5 Sterne verdient hat) - alle waren unglaublich und haben mich von ihrem Talent überzeugt.





ACHT: Welches Buch hatte 2013 den größten Einfluss auf dich?
(Egal ob negativ oder positiv)

Das wäre dann wohl Eine wie Alaska, denn obwohl es stellenweise sehr amüsant war, hat es auch wichtige Sachen angesprochen. Eine Freundin hatte mir prophezeit, dass ich mich nach einem Buch von John Green einfach leer fühlen würde. Und ich musste noch Tage später über einige Sachen grübeln




NEUN: Welcher deiner Posts, hat 2013 das meiste Feedback bekommen?

Da mein Blog noch relativ neu ist (nach acht Monaten *hust*) und ich noch nicht so viele Leser habe, fällt das Feedback dementsprechend spärlich aus. Mit ganzen sechs Kommentaren führt mein erster Tag. allgemeiner Jubel.

 

ZEHN: Was hat dich 2013 Bücher betreffend so richtig rasend gemacht?
(Z.B. Cover-Change, Reihenabruch etc.)

Wie auch Tanja fand ich die Verfilmung zu Rubinrot nicht so toll. Es war einfach seltsam, und vieles hat mich gestört.

Ansonsten hat mich auch diese Angelegenheit mit den Covern zu Den Chroniken der Schattenjäger gestört. warum ändert man das Cover vom letzten Teil einer Reihe? Stattdessen hätten sie die Bücher als Taschenbuch rausbringen sollen, wenn sie schon was ändern wollten.









ELF: Was war Blogtechnisch dein größter Erfolg 2013?
(Darunter könnt ihr so ziemlich alles fassen)

Na ja, dieses Jahr ist ja mein Blog entstanden, also ist wohl alles ein Erfolg. Die momentan 63 Leser, die Posts, das Feedback, überhaupt alles. Ich freue mich, dass ihr mich unterstützt :)



ZWÖLF: Was war deiner Meinung nach die beste Buchverfilmung 2013?

(Bis zu drei Filme dürfen genannt werden)

Bei Catching Fire fand ich zwar das Buch nicht so toll, weil Katniss da immer so emotionslos wirkte, aber den Film fand ich einfach genial. Die Besetzung, die Effekte, die Umsetzung - Einfach supermegatoll ^^
Bei den Chroniken der unterwelt hingegen fand ich das Buch super und den Film ein wenig seltsam. Die Besetzung von jace finde ich nicht so toll und dann haben sie auch noch jede annähernd romantische Szene so übertriebn dargestellt, dass ich mich im Kino totgelacht habe. Aber trotzdem gefiel es mir.



BONUS-FRAGE: Was hast du abschließend zum Buchjahr 2013 zu sagen?

Ich habe mich dieses Jahr auf vielen Seiten angemeldet, die mit Büchern zu tun haben. Lovelybooks, dann blogger, goodreads, wasliestdu ... Und wenn ich jetzt darüber nachdenke, kommt es mir so vor, als hätte ich erst dieses Jahr wirklich die Welt der Bücher kennengelernt. Ich bin auf der Buchmesse gewesen, habe mehr Bücher gekauft und sogar meine Meinung anderen verraten. Davor habe ich echt was verpasst :)

Keine Kommentare:

Kommentar posten