3. Juli 2020

[Rezension] "Zwischen mir und dir" von Christina Lauren

Autor: Christina Lauren
Originaltitel: Twice in a Blue Moon
Deutscher Titel:
 Zwischen mir und dir
Erscheinungsdatum:
7. April 2020 (Ebook)

1. September 2020 (Taschenbuch)
Preis: 4,99€ (Amazon)(Verlag)
Seiten:
370 Seiten
Verlag:
 Aufbau Verlag
Reihe:
 Einzelband

→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich beim *Aufbau Verlag*!
Ihre erste große Reise führt die junge Tate Jones nach London, wo sie dem unglaublich anziehenden Sam begegnet. Es ist Liebe auf den ersten Blick, und die beiden verbringen eine unvergleichliche Zeit miteinander, teilen ihre Hoffnungen und Träume – und ihre Geheimnisse. Doch dann wird sie von Sam bitter enttäuscht und er verschwindet aus ihrem Leben – bis sie sich zehn Jahre später erneut gegenüberstehen. Doch Tate glaubt nicht an zweite Chancen. Aber gegen nichts ist man so machtlos wie gegen die Liebe …
Ein wunderschön romantischer Roman über das Scheitern einer ersten Liebe – und die Tücken der Liebe im zweiten Anlauf. [Quelle: aufbau-verlag.de]

Den Start ins Buch fand ich etwas holprig und habe daher eine Weile gebraucht, um richtig in die Geschichte zu kommen. Das hier ist definitiv wieder ein Liebesroman und ich muss schon sagen, ich vermisse auch die Erotik-Romane ein bisschen, denn mit ihnen habe ich das Autorinnen-Duo kennengelernt. Die Liebesszenen hier wurden teilweise schon so nüchtern beschrieben, dass auch nur wenig Romantik zu spüren war. 

Die Beziehung von Tate und Sam konnte mich nicht von Anfang an packen, weil es irgendwie so seltsam startet. Tate ist so ein liebes, unschuldiges Mädchen, das total bezaubert von ihrer Urlaubsbekanntschaft ist, und Sam ist natürlich in jeder Hinsicht entzückend. Also ich fand die beiden schon süß, aber richtig mitfiebern konnte ich da nicht. 

In der Inhaltsangabe ist von Enttäuschung und einem Zeitsprung die Rede, daher kann man sich schon schnell zusammenreimen, was passieren wird. Wenn man dann auch aufmerksam liest, wird das Buch recht vorhersehbar. Viele Überraschungen gab es zwar nicht, aber der angenehme Schreibstil macht das schon wieder wett. Mir haben aber ein wenig die Details zur Umgebung und zum Leben der Charaktere gefehlt.

Den Zeitsprung fand ich schon heftig, weil in über zehn Jahren gleichzeitig so viel passiert und andererseits gar nicht so viele Fortschritte gemacht werden. Tates Leben sieht schon ganz anders aus, aber sie ist immer noch der gleiche Mensch, mit den gleichen Problemen. Die Beziehung zu ihrem Vater war schon immer ein schwieriges Thema, aber auch nach so langer Zeit ist sie nur ein Mädchen, das sich nach Liebe und Anerkennung sehnt. Tate, ihre Gefühle und ihre Entwicklung haben mir an diesem Buch am besten gefallen!

Insgesamt hat mir "Zwischen mir und dir" nicht so gut gefallen wie erhofft, da ich es recht vorhersehbar fand, aber die süße Liebesgeschichte konnte mich gut unterhalten. Ich hätte aber schon Potenzial für mehr gesehen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten