28. September 2018

[Rezension] "Never Loved Before" von Monica Murphy

Autor: Monica Murphy
Originaltitel: Never Tear Us Apart
Deutscher Titel:
 Never Loved Before
Erscheinungsdatum:
11. Juni 2018
Preis: 9,99 € (Amazon)(Verlag)
Seiten:
512 Seiten
Verlag:
 Heyne
Reihe:
 Never #1

#1 Never Tear Us Apart / Never Loved Before
#2 Never Let You Go 
→ Zur Leseprobe

Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Heyne*!
Viele sehen in Will einen potenziellen Mittäter, aber für Katie ist er ein Held.
Als sie mit zwölf Jahren entführt und vergewaltigt wurde, hat er sie gefunden und aus den Fängen seines Vaters befreit und sie konnte das nie wieder vergessen. Ihre Eltern jedoch verbieten den Kontakt und acht Jahre sehen sie sich nicht mehr.
Bis Will, der seinen Namen zu Ethan geändert und sein Leben komplett umgedreht hat, Katherine im Fernsehen sieht und sich auf die Suche macht. Und als er sie findet, erkennt sie ihn nicht, aber Katie findet in Ethan den ersten Mann, dem sie beginnt zu vertrauen. Aber was wird passieren, wenn sie herausfindet, wer er wirklich ist?

Protagonisten
Katie hat seit ihrer Entführung keinen einzigen Mann mehr an sich rangelassen. Zuletzt hat sie Will vertraut, der sie befreit hat, aber seit sie keinen Kontakt mehr haben, lebt sie weiter zurückgezogen. Sie ist schüchtern und manchmal ängstlich und sie lebt in ihrem Schneckenhaus. Sie fühlt sich einfach nicht besonders wohl in ihrer Haut und will auch nicht, dass Männer ihrer Haut besonders nah kommen.
Als Ethan sie beschützt, findet sie seine männliche Art aber anziehend und sie ist fasziniert von ihm und von den Gefühlen, die er bei ihr auslöst. Diese Gefühle will sie festhalten und beginnt, Selbstvertrauen zu finden und sich langsam von ihrem vergangenen Ich zu lösen. Ihre Entwicklung ist langsam und durch ausführliche Einblicke in ihre Gefühlswelt konnte man sich wirklich gut dabei begleiten.

Ethan ist etwas besessen von Katie und will ihr nahe sein und sie beschützen. In all den Jahren hat ihm keine Frau jemals so viel bedeutet wie sie und darum kann er sich nicht von ihr fernhalten. Aber er hat auch Angst, dass sie ihn zurückweisen könnte und beginnt zu lügen, als sie ihn nicht erkennt. Über seine Lügen habe ich mich wohl am meisten geärgert, weil es immer mehr werden. Denn er tut auch noch so, als würde er sie gar nicht kenne, nichtmal durch die Medien. Bei jeder Enthüllung tut er unglaublich überrascht. Zwar ist er auch als Ethan ein sehr netter, liebevoller Kerl, aber er bringt sich in eine immer schlimmere Situation, die ja irgendwann man ans Licht kommen muss.

Handlung und Schreibstil
Die fünfhundert Seiten des Buches fliegen nur so dahin, und plötzlich hat man dreihundert Seiten gelesen und es ist zwei Uhr nachts. Es ist wirklich flüssig geschrieben und eigentlich nie so langweilig, dass man denkt, man könnte das Buch mal zur Seite legen. Hinterher hab ich mich jedoch gefragt: Was ist in diesem Buch eigentlich passiert? Was haben wir erlebt? Es war nicht viel und auf so viel Spielraum hätten noch tausend andere Dinge passieren können. Stattdessen bekommt man aber einen sehr guten Einblick in die Gefühlswelt der Charaktere und kann ihre Hoffnungen und Ängste bis ins letzte Details nachvollziehen.

Wir verfolgen die Geschichte von Katie und Ethan in der Gegenwart, wo sie sich seit acht Jahren nicht gesehen haben, abwechselnd mit der Zeit vor, während oder nach der Entführung, letztere sind nicht immer in chronologischer Reihenfolge. Beides hat mir gut gefallen und von mir aus hätte es etwas mehr aus der Vergangenheit sein können.

Katies Entwicklung in "Never Loved Before" hat mir in diesem Buch am besten gefallen und das Buch konnte mich an seine Seiten fesseln. Ich freu mich auf die Fortsetzung!

Keine Kommentare:

Kommentar posten