24. Juni 2017

[Rezension] "The Last Ones to Know - Rock my Heart" von Jamie Shaw


Autor: Jamie Shaw
Originaltitel: Mayhem
Deutscher Titel:
Rock my Heart
Erscheinungsdatum:
13. Februar 2017
Preis: 12,99 € (Amazon)(Verlag)
Seiten:
383 Seiten
Verlag:
Blanvalet
Reihe:
The Last Ones to Know #1


Für dieses Buch bedanke ich mich bei *Blanvalet*!
Eigentlich mag Rowan Konzerte und Partys nicht, aber ihre Freundin Dee konnte sie doch noch überreden, sie zum Konzert der Band The Last Ones to Know zu begleiten.
Doch dann sieht Rowan dort ihren Freund Brady mit einer anderen Frau und für sie ihr der Abend vorbei - sie flüchtet nach draußen. Dort findet Adam Everest sie. Und Adam ist nicht nur heiß und der Sänger dieser angesagten Band, sondern auch fest entschlossen, sie ihren neuen Exfreund vergessen zu lassen!
Nach ihrem Auftritt will er auf sie warten, aber bevor es dazu kommt, verlässt sie das Konzert, in dem Glauben, ihm nie wieder zu sehen. Aber dann begegnen sie sich an einem Ort, an dem Rowan ihn nie erwartet hätte...

Protagonisten
Rowan war drei Jahre mit Brady zusammen und es war eine Beziehung ohne Sex, Brady bestand sogar auf getrennte Schlafzimmer als sie zusammenzogen. Es war sehr überraschend, ausgerechnet diesen Typ mit einer anderen Frau zu sehen. Ich habe mich wirklich die ganze Zeit gefragt, wie er das nur tun konnte, was seine Motive waren!
Sie hat mir auf jeden Fall sehr leid getan, denn Bradys Betrug kam so unerwartet, und er hat sich danach und davor so liebevoll, als würde sie ihm alles bedeuten. Gleichzeitig wurde ihre Ordnung auf den Kopf gestellt, denn sie verlor mit ihrem Freund auch eine Konstante in ihrem Leben und ihre Wohnung, und das kurz vor Beginn des Colleges. Immerhin steht Dee ihr zu Seite und unterstützt sie so gut sie kann.

Adam laufen immer eine Horde Frauen hinterher, denn er ist ein Womanizer und er ist auf nichts Festes aus. Ihm scheint eigentlich nicht vieles wichtig zu sein außer seiner Band und der Musik, aber den College-Abschluss will er trotzdem - nur das Arbeiten dafür liegt ihm nicht. Er lebt sein Leben wie er es will, keine Verpflichtungen, keine Hindernisse. Er wirkt eigentlich schon relativ oberflächlich, aber irgendwie mag man ihn doch, wenn er ins Mikro ruft, dass er nach dem Konzert auf sie wartet, und wenn man die kleinen Gesten sieht, mit denen er zeigt, dass er Rowan gern hat.

Andere Charaktere
Dee ist Rowans beste Freundin und spielt im nächsten Buch dieser Reihe die Hauptrolle. Sie ist wild und verrückt, sie mag Partys und Männer und scheint immer s unbesorgt. Wenn es um Rowans Gefühle geht, verteidigt sie ihre Freundin sehr leidenschaftlich. Mike und die anderen Mitglieder der Band mochte ich alle gerne. Sie waren alle so liebenswürdig und unterhaltsam, dass ich sie alle sofort ins Herz geschlossen habe. Ich mochte eigentlich alle Charaktere dieses Buches, daher freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzungen!
Handlung und Schreibstil
Die Beziehung der beiden Hauptcharaktere ist so, wie es meistens wie es bei Bad Boy Geschichten ist. Sie sieht ihn zwar mit einem Haufen Frauen, aber sie fühlt sich trotzdem zu ihm hingezogen, und hofft irrationalerweise, dass sie anders ist. Und er behandelt sie zwar anders als die anderen Frauen, aber kann trotzdem nicht auf die anderen Frauen verzichten. Ja, mehr oder weniger das Übliche. Nur, dass Rowan sich auf etwas andere Art geziert hat. Sie wollte eben nicht eine von vielen sein, vor allem nicht nach ihrer negativen Erfahrung mit Brady, und das kann ich wirklich gut verstehen.

De Story von "Rock my Heart" war jetzt nicht brandneu, aber doch unterhaltsam und gut geschrieben. Außerdem fand ich alle Charaktere sympathisch und recht authentisch. Ich freue mich auf die Fortsetzungen!

Keine Kommentare:

Kommentar posten