18. Februar 2017

[Kurzrezension] "Die Schatten von London - In Memoriam" von Maureen Johnson

Autor: Maureen Johnson
Originaltitel: The Madness Underneath
Deutscher Titel:
In Memoriam
Erscheinungsdatum: dt: 15. Juni 2015
Preis: dt: 13,99 € (Amazon) (Verlag)
Seiten:
dt: 384 Seiten
Verlag: dt: cbt
Reihe:
Schatten von London #2 (*Rezi #1*)


Enthält Spoiler zum Vorgänger!



Nach den schrecklichen Ereignissen mit dem Ripper-Imitator ist Rory nicht direkt wieder zur Schule gegangen. Nun ist sie aber zurück und will die Shades kontaktieren, denn etwas hat sich verändert. Seit dem Angriff im Waschraum ist sie ein lebender Terminus: sobald sie einen Geist auch nur berührt, verschwindet dieser.
In der Nähe von Wexford kommt es währenddessen wieder zu seltsamen Todesfällen, bei deren Aufklärung Rory gern helfen würde, doch da sie kein Mitglied der Shades ist, soll sie nicht in die Sache involviert werden. Aber Rory will sie dazu überzeugen, sie helfen zu lassen, und bringt sich dabei selbst in größte Gefahr …



Handlung

Ich fand das Buch in einigen Aspekten besser, in anderen etwas schwächer als das erste Buch.
Eigentlich sind das ja Thriller, aber ich habe eigentlich nur am Ende etwas davon gespürt. Auch vorher gab es Tote, aber es war nicht spannend im Thriller-Stil.
Andererseits fand ich gerade das auch ganz gut. So hatten die Charaktere sozusagen etwas Zeit für sich, ihre Beziehungen untereinander und dieser Teil war ja auch nicht langweilig! Sie haben Nachforschungen angestellt, neue Dinge in Erfahrung gebracht und es gab auch andere interessante Entwicklungen.
Das Ende war überraschend und hat mich auf jeden Fall sehr neugierig auf den dritten Band gemacht!

Keine Kommentare:

Kommentar posten